„Die Seuche des Todes“ (Episode 2.1)

Captain Duran
Captain Duran

Auf dem Raumhafen der ehemaligen Strafkolonie von Nam Chorios macht Captain Duran den Frachter Wompratte startklar. Sein Techniker Lance checkt noch einmal die Ladung.

„Und diese Glitzerkristalle sollen wir ausliefern? Ich dachte, wir schmuggeln keine Gewürze mehr?“ „Das ist kein Spice!“ „Hey, diese Stormzeugs ist noch viel illegaler und gefährlicher…“ „Die Lieferung beinhaltet keinerlei Drogen! Mach die Kisten zu und schließ die Luken, wir starten!“

Gleichzeitig steht ein türkisfarbener Protokolldroid irgendwo anders vor einem Rodianer. „Bomu, sie wissen, was zu tun ist?! Sie bekommen ihre Rache und ein Belohnung und sollte eines der Besatzungsmitglieder zu Schaden kommen, so ist dies natürlich ein unvermeidlicher Zufall. Das Spice gehört definitv ihnen! Hutten stehen zu ihrem Wort und wir schulden ihnen etwas!“

Techniker Lance
Lance, der Techniker

Einige Zeit später fällt die Wompratte aus dem Hyperraum zurück in den Normalraum. „Captain Duran, wir sind am Ziel!“ der Techniker Lance erhebt sich von den Schiffskontrollen. „Captain Duran, fühlen sie sich immer noch unwohl?“ Nach einiger Zeit des Suchens findet Lance den Körper seines Captains im Lagerraum, scheinbar leblos liegt dieser am Boden…

 

In einem kleinen Büro der Firma Siefax sitzt der ehemalige Fähnrich Patty Colton an seinem Schreibtisch und schaut sich Überwachungsholos an, als er eine erstaumliche Entdeckung macht und nach einem Komlink greift. „Colton an Scoryn, Colton an Scoryn. Ich habe endlich einen Beweis gefunden…“ Mit einem lauten Zischen öffnet sich die Tür zu seinem Büro und ein Rodianer betritt den Raum. „Colton, Colton. Das hätten Sie nicht tun sollen.“

Ein kugelförmiger Droide, der an seinen Seiten mit Spritzen, Skalpellen und anderem medizinischen Gerät bestückt ist, schwebt über dem Körper von Captain Duran. „Und? Was hast du herausgefunden?“ „Es tut mir leid Lance. Aber er ist tot und ich habe nichts herausfinden können.“ „Okay, schade. Dann schalten wir die System mal in den Winterschlafmodus.“ Die Lichter an Bord der Wompratte erlöschen…

 

Zusammenfassung: Commander Farewell, Chips und der Yuzzum sind im Auftrag von Popara dem Hutten unterwegs in den Antemeridian-Sektor um dort eine Lieferung Spice (für medizinische Zwecke) abzuliefern. Bis auf eine kurze Begegnung mit Piraten, die aber schnell in die Flucht geschlagn werden können, verläuft dies mehr als einfach. Von der Firma Siefax wird die Besatzung der Dicken Wumme gebeten eine ausstehende Lieferung Kristalle aus dem Nachbarsektor abzuholen. Auf dem Rückweg erkrankt Doombringer und nachdem Bacta keine schnelle Wirkung zeigt, wird ein Arzt entführt, der dann unter Androhung und Einsatz von Gewalt irgendetwas von biologischer Kriegsführung erwähnt. Schließlich erreicht die Wompratte noch ein verschlüsselter Funkspruch: „Haltet euch da bitte raus! Grüße, Kaya“

to be continued… (am 12. Januar in Bosenheim)

 

 

Die Bilder von Captain Duran und Lance stammen von Gage Skidmore und werden unter der Creative Commons License 3.0 genutzt.

 

Ein Gedanke zu „„Die Seuche des Todes“ (Episode 2.1)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.